logo

Suche:

Sie sind hier: Unsere Aktionen >>> Umgestaltung des Schulhofes

 

Umgestaltung des Schulhofes

Unser größtes Vorhaben war seit 2009 die Umgestaltung unseres Schulhofes. Da unser altes Klettergerüst wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste, wünschten sich die Kinder schon lange einen Ersatz. Da sie schon recht genaue Vorstellungen hatten, was sie gern gehabt hätten, sollten sie auch an den Planungen beteiligt werden. 
Die Wünsche der Kinder wurden abgefragt mittels Kartenabfrage. In den Klassen 1 und 2 durch die Klassenlehrerin und in den Klassen 3 und 4 von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern. Diese wurden vorher in einer Sitzung des Schülerrates mit der Schulleitung in die Methode eingeführt und mit dem nötigen Material ausgestattet. 
Ein großer Teil des Geldes für die Spielgeräte wird vom Schulträger bereitgestellt.
Aber auch die Schülerinnen und Schüler haben kräftig Geld verdient, um ihren eigenen Beitrag zu leisten. Mit verschiedenen Aktionen unter tatkräftiger Unterstützung der Eltern wurden rund 5000 €  gesammelt: Es gab   

 - einen Basar mit selbst gebastelten Waren  >>> zu den Bildern
 - die Aufführung eines Musicals unter Beteiligung aller Kinder und    
 - einen Sponsorenlauf  

Der Verein der Freunde und Förderer organisierte ein Ehemaligenfest um Geld für das Vorhaben zu bekommen und dazu konnte wir uns über großzügige Spenden freuen, mit denen Herr von Basse, die Sparkasse Südholstein und ein Nachbar der Schule uns unterstützt haben.

Der Vater einer Schülerin koordinierte das Projekt und brachte uns mit einem Ingenieur und Herrn Mathiesen zusammen der unsere Pläne mit seiner Firma "Baumstark" aus Ascheberg realisieren sollte. Unter der Berücksichtigung der Wünsche der Kinder baute Herr Matthiesen das Modell eines Kletterhauses, zu dem sich Erwachsene und Kinder noch äußern konnten. Zu dem Haus gehören eine Wackelbrücke, ein Kletternetz, eine Rutschstange wie bei der Feuerwehr, eine Hangelstange mit Schlaufen, eine schiefe Ebene zum Klettern mit Hilfe von Seilen und eine Rutsche. 
Außerdem wollten wir den hinteren Teil der Asphaltfläche aufreißen und dort verschiedene Balanciermöglichkeiten aufstellen. 
Beim Genehmigungsverfahren und den dafür erforderlichen Unterlagen waren eine Mitarbeiterin des Schulverbandes und ein Nachbar große Hilfen. 
In den Sommerferien 2010 ging es endlich los mit der eigentlichen Baumaßnahme und pünktlich zum Tag der offenen Türen am 24. 9. konnte das Kletterhaus eingeweiht werden. Es war toll! Besonders begeistert hat uns Lehrerinnen, dass die Kinder es schafften, sich von selbst ganz diszipliniert anzustellen, ohne zu streiten und zu schubsen. 
Nach den Herbstferien waren dann auch die Geräte auf der Sandfläche fertig. Besonders die Gruppenwippe begeistert die Kinder. 


Sehen Sie hier, wie unsere Pläne Wirklichkeit wurden.

http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof1.jpg
1 2 3 

http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof1.jpg
http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof1b.jpg
http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof2.jpg
http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof3.jpg
http://www.grundschule-goldenbek.de/media/Umgestaltung/Schulhof4.jpg