logo

Suche:

Aufgaben des Elternbeirats

 

Neben der ganz alltäglichen Kommunikation sowie Kooperation zwischen Eltern und Schule, haben die Eltern zudem die Möglichkeit, sich als gewählte Vertreterinnen und Vertreter für alle Schülerinnen und Schüler und die Schule ihrer Kinder einzusetzen. Das Elternrecht umfasst dabei das Recht auf Information, das Recht auf Anhörung und ein Vorschlagsrecht, das Recht auf Mitwirkung in Beschlussgremien (Beratung) und das Recht auf Zustimmung.

 

Schulelternvertretungen sind Klassenelternbeirat, Schulelternbeirat, Kreiselternbeirat und Landeselternbeirat.

 

Die gewählten Elternbeiräte haben insofern im Rahmen ihrer Wirkungskreise die Aufgabe (§ 70 SchulG),  

das Vertrauen zwischen Schule und Elternhaus zu festigen und zu vertiefen,

- das Interesse und die Verantwortung aller Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen,

- der Elternschaft Gelegenheit zur Information und Aussprache zu geben,

- Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zur Verbesserung der Schulverhältnisse zu beraten,

- den zuständigen Stellen in Schule und Schulverwaltung diese Anregungen zu unterbreiten, 

- das Verständnis der Öffentlichkeit für die Förderung der Persönlichkeitsbildung zu stärken

- das Verständnis der Öffentlichkeit für den Unterricht in der Schule zu stärken.